Mehrfaches Vorkommen der Vokabeln

Manche Vokabeln kommen mehrfach vor. Das kann beim Vokabelnlernen bzw. Formbilden irritierten und zum Teil auch zu Missverständnissen oder Fehlern führen.

Das mehrfache Vorkommen der Vokabeln hat folgende Gründe:

  • Vokabeln werden in verschiedenen Lektionen mit erweiterten Funktionen angegeben.
    Zum Beispiel:
    „cum“ wird in Lektion 4 als Konjunktion mit Indikativ eingeführt, in Lektion 5 als Präposition und in Lektion 27 wieder als Konjunktion – diesmal mit Konjunktiv.
  • Manchmal kommen im Verlauf der Lektionen weitere oder andere Übersetzungsmöglichkeiten hinzu.
    Zum Beispiel:
    „mittere“ wird in Lektion 5 mit der Bedeutung „schicken“ eingeführt und taucht in Lektion 25 mit den Bedeutungen „1.) schicken 2.) werfen; schießen“ noch einmal auf.

Da in diesem Programm die Vokabeln nach Lektionen gelernt werden können, tauchen diese Vokabeln bei den Abfragen auch mehrmals auf, wenn die entsprechenden Lektionen ausgewählt wurden.

  • Einzelne Vokabeln kommen in männlicher und weiblicher Form vor.
    Zum Beispiel:
    „lupus/lupa“ und „avis“ (beide in Lektion 11)
    Im Vokabelheft werden sie mit „m. und f.“ markiert. Das Programm führt diese Vokabeln allerdings getrennt nach grammatikalischem Geschlecht doppelt auf.

                                                                  Inhalt                                              Lektion "Extra" >>